U13 Kreisauswahl gewinnt überraschend in Rietberg

von Yvonne Gottschlich (Kommentare: 0)

Die Herforderinnen starteten mit einem überzeugenden 1:0-Erfolg gegen die Kreisauswahl Bielefeld in das Turnier in Rietberg. Es folgte ein überraschendes 1:0 gegen Gütersloh. "Gegen die haben wir beim letzten Turnier in Bielefeld noch deutlich verloren", erinnerte sich Trainerin Jennifer Damkröger. "Diesmal bestimmten wir das Spiel, die Mannschaft ist über sich hinaus gewachsen", lobte sie den Einsatz.

Gegen Lippstadt dominierten die Herforderinnen das Spiel, lagen nach einen Fehler aber plötzlich 0:1 zurück. Der Ausgleich gelang schnell, weitere Chancen blieben ungenutzt. "Wir fordern immer wieder, Dinge auf dem Platz auszuprobieren und mutig zu spielen, da sind auch Fehler erlaubt, das ist kein Problem", stellte Damkröger klar. Sie sah ein sehr gutes Spiel ihrer Mannschaft. "Wie viele Chancen wir uns herausgespielt haben, war wirklich sehenswert, da war eine Idee erkennbar. Die Mannschaft hat das super umgesetzt und alles gegeben", sagte sie.

Mit dem 4:0 gegen den Kreis Lübbecke lieferte die U13 Auswahl einen klaren Sieg, aber ein schwaches Spiel. "Das Ergebnis ist schön, aber die Art und Weise gefiel mir nicht. Anstatt den Ball laufen zu lassen, verzettelten wir uns in unnötige Zweikämpfe, das haben wir vorher deutlich besser gespielt", fasste Trainerin Damkröger zusammen. Die Mannschaft feierte den Turniersieg mit zehn Punkten und 7:1 Toren. "Wir haben viel Gutes gesehen, bleiben aber konzentriert und fokussiert."

 

Es spielten: Leni Heibrock, Alea Rehder, Finnja Demma'Indo, Madeleine Schmidt, Annika Flottmann, Rona Asllani, Amelie Schröder, Caro Stünkel, Charlene Ziemann und Carla Hohmeier mit den Trainerinnen Jennifer Damkröger und Hannah Böddicker.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben