U13-Juniorinnen mit Vorfreude auf die Endrunde

Kreisauswahl im Konzert der Großen dabei

Als bester Gruppendritter der vier Vorrundengruppen qualifizierte sich die U13-Kreisauswahl der Juniorinnen für die Fußball-Westfalenmeisterschaft in Telgte. Die Herforderinnen, die die Gruppe eins auf dem Platz der Spielvereinigung Hiddenhausen ausrichteten, starteten mit einem 3:0-Sieg gegen Gütersloh in das Vorrunden-Turnier.

"Das war überraschend deutlich", erinnerte sich Trainerin Jennifer Damkröger an den Auftaktsieg. Es folgte eine knappe 0:1-Niederlage gegen Lemgo. "Da waren wir selber Schuld, spielten viel zu leichtfertig und nachlässig. Das haben wir im dritten Spiel viel besser gemacht." Mit 4:0 gewannen die Herforderinnen anschließend gegen die Auswahl aus Bielefeld. Gegen den Gruppensieger Paderborn hieß es nach 20 Minuten 0:1. "Eine Unaufmerksamkeit reichte den Gästen aus Paderborn, wir nutzten unsere Chancen nicht, dabei war es eine spannende Partie." Damkröger war zufrieden: "Die Mannschaft hat sich belohnt und gezeigt, dass sie richtig gut kicken kann. Dass wir an der Endrunde teilnehmen dürfen, ist für uns eine kleine Überraschung."

Neben Paderborn und Lemgo qualifizierten sich auch die Herforderinnen für das Turnier der besten Zehn in Telgte. Am kommenden Sonntag, 30. Juni trifft die Auswahl auf Bochum, Münster, Paderborn und Lippstadt. Im Takko-Stadion möchten die Trainerinnen wieder "Ich hoffe, dass wir in allen vier Gruppenspielen konzentriert und mutig auftreten. Die Mannschaft soll das Turnier genießen und dann lassen wir uns überraschen", so Damkröger.

Zurück

Einen Kommentar schreiben