Kindergarten-Aktionstag

Fußball im Kindergarten: Beim dritten Aktionstag des des FLVW Kreis Herford und des Kreissportbundes Herford tobten knapp 180 Kita-Kinder aus Enger, Spenge und Bünde durch den Sportpark Enger.

An diesem Morgen waren im Sportpark Enger an der Werther Straße gut  180 Kita-Kinder aus insgesamt elf Engeraner, Spenger und Bünder Kindertagesstätten zu Gast. Sie alle wechseln im Sommer zur Grundschule und genossen den Bewegungstag in vollen Zügen.

Zum dritten Mal organisierte der FLVW Kreis Herford und der Kreissportbund den Aktionstag „Fußball im Kindergarten". „Unser Ziel ist es, die Kinder in Bewegung zu bringen", sagt Andreas Blume vom Kreissportbund Herford. Außerdem konnten die Vereine Kontakte zu den Kitas knüpfen – und mitunter ergeben sich dadurch sogar Kooperationen.

Es geht nicht nur um Fußball - es geht um Spaß und Bewegung

Auch wenn der Titel des Aktionstages darauf schließen lassen könnte: an diesem Morgen ging es nicht nur um Fußball. Die Bewegung und der Spaß standen im Vordergrund. „Die Kinder sollen Erfahrungen mit dem Ball sammeln – mit dem Fuß oder mit der Hand", berichtet Holm Windmann, Koordinator Sportverein/Schule/Kita beim FLVW Herford.

Zwölf verschiedene Stationen, die die Kinder zwischen 8.30 und 12.30 Uhr rotierend durchliefen, standen zur Verfügung. Diese wurden von verschiedenen Stellen angeboten und von den Sporthelfer des Widukind-Gymnasiums und der Realschule Enger betreut.
Ob Fußball, das Kinderfußballabzeichen, kleinere Spiele mit verschiedenen Bällen, Kinderyoga, große Bauklötze oder Bilderbuchkino - Abwechslung war geboten. Zwischendurch gab es frisches Obst dun Gemüse vom Edeka (Ernstmeierstraße, Herford).

An der Station des SC Enger leitete Trainer Ralf Horstmeier den Nachwuchs an. Motorik, Dribbling und Torschuss waren gefragt. Den Aktionstag fand der Jugendleiter gut. „Das ist eine tolle Sache, auch, weil sich der Vereinssport hier darstellen kann."

Zum Abschluss gab es Medaillen, Urkunden und Geschenke für die Kinder. Jede Einrichtung bekam vom Sporthaus Fistelmann einen Ball geschenkt. "So könnt ihr auch im Kindergarten weiter spielen", sagte Yvonne Gottschlich,  Koordinatorin Mädchen beim FLVW Kreis Herford.

Zurück

Einen Kommentar schreiben