Herforder SV zittert sich zum Hallentitel

von Yvonne Gottschlich (Kommentare: 0)

Das war spannend! Der Herforder SV gewann das Finale um den Art-Medial-Cup im Sportpark Enger mit 8:7 nach Neunmeterschießen gegen den Kreisligisten SG FA Herringhausen-Eickum.

Der Favorit und Titelverteidiger zog als Gruppenerster ins Finale, ebenso der Kreisligist aus Herringhausen. In der Gruppe B setzte sich Pödinghausen vor dem SC Enger durch. FAH gewann das Halbfinale gegen Pödinghausen mit 3:0, Herford setzte sich gegen Enger mit 2:1 durch. Enger sicherte sich im Neunmeterschießen um Platz drei den Podestplatz vor Pödinghausen.

Im Finale forderten die Herringhauserinnen den Favoriten alles ab, boten eine engagierte Mannschaftsleistung. Nach dem 1:0 durch Barfin Aytan kämpfte FAH um jeden Ball. Gina Kleinedöpke gelang in der Schlussphase noch der Ausgleich für den HSV. Im Neunmeterschießen lag Herringhausen lange vorn, Herford gleich aber aus und hatte am Ende ein Quäntchen mehr Glück und gewann 8:7.

Am 9. Febraur vertritt der HSV den Kreis Herforder bei der Vorrunde um den FLVW Hallenpokal. Die Endrunde mit den zehn besten Teams findet am 17. Februar in Gütersloh statt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben