Gutes Abschneiden der U12 des Stützpunktes Herford

von Yvonne Gottschlich (Kommentare: 0)

Bei den OWL Meisterschaften auf dem Feld knüpfte die heimische Auswahl an die guten Leistungen aus den Hallensaison nahtlos an.

Der Beginn des Turniers in Lübbecke verlief etwas holprig, obwohl man gegen die Auswahl aus Lemgo über die gesamte Spielzeit überlegen war sprang lediglich ein Tor heraus. "Lemgo nutzte ihre einzige nennenswerte Gelegenheit zum Ausgleich, so dass die Partie 1:1 endete", berichtete Herfords DFB-Stützpunkt-Trainer Christian Hoffmann. Gegen Lübbecke zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab, auch hier reichte es nach guter Leistung am Ende der Spielzeit nur zu einem 1:1. 
Die dritte Partie gegen den Stützpunkt Paderborn wurde nach einer nochmaligen deutlichen Steigerung mit 1:0 gewonnen.
Gegen den späteren Turniersieger Gütersloh konnte der Herforder Stützpunkt noch einmal etwas drauflegen und gewann verdient mit 1:0. In der Endabrechnung der Vorrunde hatte Gütersloh  einen Punkt mehr und zog somit in das Finale ein. "Die U12 aus Herford musste sich mit dem kleinen Finale zufrieden geben", so Hoffmann.

Hier spielte man gegen die Bielefelder Auswahl. In einem Spiel auf Augenhöhe konnte man sich wieder mit 1:0 durchsetzen und belegte damit in der Endabrechnung einen guten dritten Platz.
"Mal wieder ohne Niederlage!" war Trainer Hoffmann stolz.

Die Herforder Auswahl trat mit folgenden Spielern an.: Kai Hoffmann, Justus Diertrich; Julius Koch, Leon Gerling, Leon Groß, Julian Zähler, Sinan Ekinci, Nick Drosselmeier, Nick Teyse, Ryan Acar, Berkay Cosar, Marlon Brocher, Cedric Pflug, Roman Jankowski.               

Zurück

Einen Kommentar schreiben