Die U15 Juniorinnen zeigen guten Fußball

Als Vierter beendete die U15 Juniorinnen Kreisauswahl das Fußballturnier in Rietberg. Gegen den amtierenden Westfalenmeister aus Münster zeigten die Herforderinnen eine hervorragende Leistung und belohnten sich mit einem 3:3 nach 14 Minuten. Gegen Gastgeber Gütersloh gewann Herford nach einer überzeugenden Leistung mit 3:1. "Das war ein guter Auftritt, wo fast alles passte", lobte Trainerin Lea Höner. Sie übernahm zusammen mit Carina Bartkowski die Verantwortung für die Mannschaft weil Trainer Marcel Junkereit beruflich verhindert war.

Gegen den späteren Sieger aus dem Kreis Lippstadt verlor die U15 klar mit 2:6. Nach der schnellen Herforder Führung nutzten die Lippstädterinnen jede Chance und trafen beinahe nach Belieben. "Da haben wir die defensive völlig vernachlässigt", erkannte Carina Bartkowski.

Im letzten Spiel gegen den Kreis Ahaus/Coesfeld zeigte die Mannschaft noch einmal eine hervorragende fußballerische Leistung. Wieder fiel die Herforder Führung am Ende stand aber eine knappe 1:2-Niederlage. "Da hat die Mannschaft hervorragend gespielt und gekämpft, es fehlte ein Quäntchen Glück im Abschluss", fasste Koordinatorin Yvonne Gottschlich zusammen. Mit neun geschossenen Toren, die fünf verschiedene Spielerinnen erzielten, lieferte die Mannschaft eine gute Leistung. "Jetzt müssen wir im Training an der Defensive arbeiten", so Höner.

 

Es spielten: Mia Petschulat, Paula Dortschy, Emma Timm, Jolina Hentschel, Finja Kunze, Mia Landsmann, Derya Simsek und Emma Banze mit den Trainerinnen Carina Bartkowski und Lea Höner.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben