Der nächste Schiedsrichterlehrgang beginnt am 01.09.2018

von Yvonne Gottschlich (Kommentare: 0)

Warum Schiedsrichter werden? Warum nicht mal etwas Anderes versuchen? Wenn Du dich für Fußball interessierst und das Spiel einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben möchtest, dann bietet Dir das Hobby des Fußballschiedsrichters eine spannende Alternative.

Auch wenn Du kein fußballerisches Talent bist, kannst Du als Unparteiischer Spieltag für Spieltag „durchspielen“. Sei ein unverzichtbarer Teil des Spiels und bleibe stets in Bewegung. Auch wenn du selbst in der Jugend Fußball spielst, lässt sich beides verbinden.

Wir haben hier die wichtigsten Informationen für dich zusammengestellt. Das „Pfeifen“ stärkt Dein Selbstvertrauen, Deine Entschlusskraft und Dein Durchsetzungsvermögen. Dabei bist Du kein „Einzelkämpfer“. Hinter Dir steht eine sportliche Gemeinschaft, die ebenfalls Spaß am Fußball hat. Und: Mit Deinen Spielleitungen kannst Du Dein Taschengeld ein wenig aufbessern. Für jeden Einsatz erhält ein Schiedsrichter Spesen und eine Fahrtkostenerstattung.

Mit Deinem Schiedsrichterausweis hast Du unter anderem kostenlosen Eintritt zu Spielen der Bundesliga und dem DFB-Pokal. Welche Aufgaben warten auf mich? Zu Deinen Aufgaben gehört es vordergründig Fußballspiele zu leiten. Du nimmst Deine Spielaufträge wahr und erledigst bei diesen die organisatorischen Dinge rund um das Spiel, zu denen der Spielbericht, die Platzkontrolle und Notizen über den Spielverlauf gehören. Während des Spiels triffst Du die Entscheidungen und überwachst die Einhaltung der Spielregeln.

Damit Du regeltechnisch stets auf dem Laufenden bist, besuchst Du monatlich einen Schulungsabend, auf dem die Lehrwarte Regelwissen vermitteln, Regelfragen klären und Spielleitungen mit Dir aufarbeiten.

Wie sieht die Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter aus?

Ein- bis zweimal im Jahr finden sogenannte "Anwärterlehrgänge" statt, in denen Interessenten mit den Grundzügen der 17 Fußballregeln vertraut gemacht und auf ihren praktischen Einsatz als Schiedsrichter vorbereitet werden. Die Ausbildungszeit beträgt etwa 15 bis 20 Stunden, die – in einzelne Lehrgangsabschnitte zusammengefasst – über mehrere Wochen oder Wochenenden verteilt werden. Am Ende wird der Lehrgang mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Der erste Teil besteht aus einem schriftlichen Regeltest, der zweite aus einer praktischen Einheit (Lauftest) auf dem Sportplatz. Nach bestandener Prüfung wirst Du schon bald mit den ersten Spielleitungen beauftragt.

 

Veranstaltungsort: Schulungszentrum der Wortmann AG Am Ilex 25 32609 Hüllhorst

Termine:

  • Samstag 01.09.2018 von 12:00 Uhr bis ca. 17:15 Uhr
  • Samstag 08.09.2018 von 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr
  • Samstag 15.09.2018 von 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr
  • Samstag 22.09.2018 von 13:30 Uhr bis ca. 17:15 Uhr
  • Samstag 29.09.2018 von 13:30 Uhr bis ca. 16:15 Uhr

Die Anmeldung kann über diesen Link erfolgen: https://www.dfbnet.org/vkal/mod_vkal/webflow.do?event=SHOW_VERANSTALTUNG&dmg_company=FLVW&params.veranstaltungId=023NAKPEG8000000VS54898EVTRKB11I

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben